Projektübersicht

Schießstandumbau von Seilzuganlage auf elektronische Anlage

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: elektronische Anlage, Modernisierung Schießstand, SV Grub a. Forst, Disag-Anlage, Schützenverein Maria Lessig
Finanzierungs­zeitraum: 14.08.2019 08:51 Uhr - 14.11.2019 08:30 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Februar 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Über 30 Jahre alte Seilzuganlagen sind reparaturanfällig, Ersatzteile teuer und schwer zu erhalten. Zur Attraktivitätssteigerung, zur Kostendämpfung, und um die notwendigen, stetig ansteigenden sportlichen Anforderungen zukunftssicher bewältigen zu können wollen wir auf elektronische Schießstände umrüsten und die Zukunft des Vereines sichern. Überörtliche Wettkämpfe können dann auch in Grub a. Forst ausgetragen und mit einer elektronischen Auswertung durchgeführt werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel ist es, schießsportbegeisterte Menschen für unseren Verein zu begeistern, vor allem aber unsere Jugend, unsere Jüngsten im Verein, welche sich besonders schwer mit der Benutzung der Seilzuganlagen tun, zu unterstützen. Die Attraktivität des Schießsportes im Allgemeinen, der übrigens in der Grüber Dorfgemeinschaft ein hohes Ansehen genießt, zu erwähnen sei hier nur das jährlich stattfindende „Jedermannschießen“ zusammen mit dem „Schützenfest“, zu steigern und die Möglichkeit Schießsport unter den bestmöglichen Bedingungen zu bieten. Die Zielgruppe sind sportbegeisterte Menschen jeden Alters aus Grub und darüber hinaus.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

1. Der Schützenverein 1895 Grub am Forst e. V. ist ausschließlich gemeinnützig tätig. Zweck des Vereines ist die Förderung des Sports und die Pflege der Schützentradition. Der Vereinszweck wird erfüllt durch gemeinschaftliches Schießen mit Luftdruckwaffen, durch Teilnahme an Meisterschaften, Rundenwettkämpfen und Preisschießen. Besonders die Heranführung Jugendlicher an den Schießsport und ihre sachgerechte Ausbildung haben bei uns einen hohen Stellenwert. Aktuell haben wir einen stolzen Mitgliederanteil von über 20 % an förderungswürdigen Jugendlichen und jungen Heranwachsenden.
2. Eine Unterstützung für dieses Projekt lohnt sich für alle, die wissen:
2.1. wie schwer es ist, auf ehrenamtlicher Basis einen regelmäßigen und qualitativ hochwertigen Trainingsbetrieb zu stemmen.
2.2. welchen Aufwand Vereine eingehen, um sich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln.
2.3. wie wichtig eine umfangreiche Nachwuchsarbeit ist.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

1. Das Gesamtprojekt umfasst ein Volumen von ca. 40.000,-- €. Ein Großteil davon wird durch den Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) und die öffentliche Hand gefördert.
Es gilt eine Finanzierungslücke von ca. 12.000,-- € zu schließen.
2. Für die Spenden wird eine elektronische 12-Stände-Anlage im Schießstand mit Viewer im Vereinsheim (Beamer und Leinwand) installiert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Schützenverein 1895 Grub am Forst e.V. mit all seinen Mitgliedern und der gesamten Vorstandschaft unter Federführung seiner 1. Vorsitzenden Maria Lessig.