Projektübersicht

Das bisherige genutzte Einsatzfahrzeug ist nach nun mehr 10 Jahren durch Gebrauch und vorrangigen Bewegen im unwegsamen Gelände verschließen. Auch durch mehrere Rostbekämpfungseinsätze lässt sich der Verfall nicht mehr aufhalten.

Aufgrund der beschränkten finanziellen Mittel unseres Trägers, dem DRK Kreisverband Sonneberg, muss der Großteil der Anschaffungs- und Umbaukosten vom Förderverein Bergrettung Scheibe-Alsbach e.V. übernommen werden.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Bergwacht, DRK, Einsatzfahrzeug, Bergrettung, Scheibe-Alsbach
Finanzierungs­zeitraum: 07.05.2018 11:31 Uhr - 06.08.2018 20:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

In der Bergwacht Scheibe-Alsbach leisten 35 Kameraden und Kameradinnen ihren Dienst.
Im Jahr 2017 waren 65 Einsatzfälle für die Bergretter zu bewältigen. In Summe leisteten die Einsatzkräfte 2659 Dienststunden.

Im Einsatzgebiet der Bergwacht im Landkreis Sonneberg befinden sich 4 Alpine Skigebiete mit 7 Skiliften inklusive 1 Sessellifts. Zu den 400km Skiwanderwegen im Winter sind es im Sommer 600km Wanderwege.
1 Snow Tubing Anlage sowie 6 Rodelgebiete, 5 Sprungschanzen und 2 Klettergebieten zählen ebenfalls zum Wirkkreis. Zudem kommen industrielle Anlagen wie z.b.: die ICE Tunnelanlagen, das Pumpspeicherwerk Goldisthal sowie ein Gleitschirmfliegerpark und Hochseilklettergarten. Auch ein Einsatzfall in luftiger Höhe Ende 2016 im Hartsteinwerk Hüttengrund macht die Notwenigkeit von Höhenrettern deutlich.
Um diese Anforderungen, welche sich durch die vorgenannten Industriellen- und Freizeitangeboten stellen, zu erfüllen ist ein zuverlässiges Einsatzfahrzeug essentiell. Zunehmend können wir dies mit unserem aktuellen Kfz nicht mehr erfüllen.
Im Einsatzfall ist oft höchste Eile geboten und nicht selten Menschenleben in Gefahr. Zudem ist auch ein sicheres Fahrzeug für die Retter an sich von größter Bedeutung. Eine Panne oder gar einen Unfall durch defekte Technik können und wollen wir unseren Einsatzkräften nicht zumuten.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

1. Anschaffung eines ,aus Kostengründen, gebrauchten Geländewagens.
2. Umbau des KFZ zu einem Rettungsfahrzeug für unwegsames Gelände

Zielgruppe:
Jeder der sich im Thüringer Wald bewegt, ob Wandern, Klettern, mit dem Rad, auf Skiern oder als Waldarbeiter, sollte sich auf eine Rettung im Notfall verlassen können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch das marode Einsatzfahrzeug ist die Einsatzbereitschaft und demzufolge die Rettung aus unwegsamen Gelände gefährdet.
Jeder, der sich in der Natur und Wald gerne aufhält oder sich im Outdoorsport betätigt, ist im Ernstfall auf die Hilfe der Bergretter angewiesen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Für den Umbau in Eigenleistung durch die Bergwachtmitglieder benötigen wir Material, wie Sondersignalanlage, Elemente für den Innenausbau und diverse Teile von Schrauben über elektrische Bauteile. Diese werden mit dieser finanziellen Unterstützung angeschafft.

Wer steht hinter dem Projekt?

Förderverein Bergrettung Scheibe-Alsbach e.V.
DRK Bergwacht Scheibe-Alsbach
DRK Sonnberger Kreisverband e.V.

Projektupdates

09.07.18

Der Fahrzeugumbau ist im vollem Gange.
Bis Ende November müssen wir fertig sein, ansonsten sind wir nur noch bedingt einsatzfähig.

https://www.facebook.com/169148106474271/posts/1716293801759686/