Projektübersicht

Nachwuchsarbeit - Breitensport - Beachsportarten
Diese Schlagworte möchte der 1. Sonneberger Volleyballclub 2004 stärker fördern, das sportliche Angebot in der Spielzeugstadt steigern - sowohl für Vereinsmitglieder als auch Vereinsexterne.
Dazu plant der Verein den Bau einer Beachvolleyballanlage im Sonneberger Stadion, in der auch Fun-Felder anderer Beachsportarten integriert werden können.
Ein Mehrwert für eine ganze Stadt, für eine ganze Region!

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: Beach, Stadion, Volleyball, Sonneberg, Beachvolleyball
Finanzierungs­zeitraum: 30.03.2017 14:01 Uhr - 27.06.2017 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Sonneberger Stadion soll eine 3-Felder Beachvolleyballanlage unter der Verantwortung des 1. Sonneberger Volleyballclubs 2004 gebaut werden. Die Anlage ist so konzipiert, dass auch Fun-Felder für andere Beachsportarten integriert werden können. Interessierte Privatpersonen oder Vereine können sich Trainingszeiten auf der Anlage sichern und der 1. Sonneberger Volleyballclub 2004 wird mit Unterstützung der Beachanlage seine leistungsorientierte Nachwuchsarbeit weiter ausbauen können und das sportliche Angebot für Vereinsmitglieder attraktiver gestalten.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist eine maximale Auslastung der Anlage durch Vereinsmitglieder und auch Vereinsexterne. Damit wird sowohl der Trainingsbetrieb als auch die Umsetzung von Veranstaltungen im Sommer für interessierte Vereine noch abwechslungsreicher und interessanter.
Zielgruppe sind alle Sportler des 1. Sonneberger Volleyballclubs 2004 sowie Verein der Region, die über den Sommer einfach eine alternative zum Standardtraining nutzen wollen. Interessant ist die Anlage auch für Privatpersonen zu privaten Trainingseinheiten oder Geburtstagen als auch für Schulen und Kindergärten, die gerne einen sportlichen Ausflug unternehmen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Eine Unterstützung für dieses Projekt lohnt sich für alle, die wissen,:

  • wie schwer es ist, auf ehrenamtlicher Basis einen regelmäßigen und qualitativ hochwertigen Trainingsbetrieb zu stemmen.
  • welchen Aufwand Vereine eingehen um sich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln.
  • wie wichtig eine umfangreiche Nachwuchsarbeit ist.
  • wie viel Spaß es macht, im Sand Sport zu treiben - egal ob im Urlaub oder der Heimat.
  • dass wir die Region Sonneberg, Südthüringen und Oberfranken noch attraktiver gestalten müssen.
  • dass Sport die schönste Nebensache der Welt ist.
  • dass ....

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Bau der Beachvolleyballanlage kostet dem 1. Sonneberger Volleyballclub 2004 weit mehr, als der hier erstrebte Finanzierungsanteil. Um das Projekt stemmen zu können, ist bereits ein Antrag auf Sportstättenbauförderung beim Landessportbund Thüringen eingegangen. Dieser wird ebenfalls bei weiten nicht alle Investitionen decken.
Das Geld hilft dem 1. Sonneberger Volleyballclub 2004 die eigene finanzielle Last etwas zu entspannen, die tatsächliche Umsetzung greifbar zu machen sowie die Qualität der angestrebten Anlage zu steigern. Schließlich soll ein Beachvolleyballplatz gebaut werden, der nicht nur für die nächsten 3 Jahre sondern vielmehr für die nächsten 30 Jahre ausgelegt ist!

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der 1. Sonneberger Volleyballclub 2004 e.V., der derzeit sehr viel bewegt! Im Wesentlichen seine mehr als 100 Kinder und Jugendliche sowie die insgesamt mehr als 200 Mitglieder. Aber auch außerhalb des Spielfeldes passiert sehr viel. Der Verein entwickelt sich, zeigt eine interessante Perspektive für die nächsten Jahre.
www.volleyball-sonneberg.de